Über uns

The young pâtissier Maurice Corné

Im Jahre 1932 beschloss der junge Feinbäcker Maurice Corné, sich als Chocolatier am Warmoesberg in Brüssel niederzulassen. Eine gute Idee, wie der sofortige Erfolg bewies. Das Geschäft expandierte. Recht bald beschäftigte er dreißig Leute. Zu seinen treuen Kunden gehörten auch einige damalige Berühmtheiten. Maurice Chevalier verließ Brüssel nicht, ohne sich bei "Monsieur Corné" eingedeckt zu haben”.

Corné Port-Royal hieß lediglich Corné, als Maurice Corné die Chocolaterie gründete. Sein großer Erfolg inspirierte den Rest seiner Familie. Als seine Brüder und Schwestern sahen, wie das Geschäft florierte, begannen auch sie, Pralinen anzufertigen. Um sich von ihnen zu unterscheiden, beschloss Maurice Corné, dem Namen etwas hinzuzufügen, und so entstand Corné Port-Royal.

Im Jahre 1935 kreierte Maurice Corné die "Manon Sucre", die heute zum belgischen Kulturerbe gehört. Die Manon Sucre ist eine köstliche Praline, in der das Sämige von Schlagsahne mit dem Krokanten von Nougatine und dem Bitteren von Walnüssen verschmilzt. Noch heute wird diese Praline in Handarbeit zubereitet und mit einer Gabel mit Zuckercreme umhüllt.

The young pâtissier Maurice Corné

Heute kann Corné Port-Royal auf 80 Jahre Erfahrung zurückblicken und werden die traditionellen Rezepte und das fachmännische Können dieses Feinschmeckerhandwerks noch immer gehegt und gepflegt. Rund fünfzig Handwerker fertigen tagtäglich Pralinen nach den Rezepten, die schon beinahe ein Jahrhundert unverändert sind!

Um den Gaumen von Schokoladenkennern zu verwöhnen, werden hochwertige Ausgangsstoffe und Kakao bester Qualität ausgewählt. Ethische und nachhaltige Schokolade mit reiner Kakaobutter und ohne zugesetztes pflanzliches Fett. Mit Vollmilch und frischer Landbutter. Schließlich bevorzugt Corné Port-Royal einen noch vornehmlich handwerklichen Herstellungsprozess, der den strengsten Zertifizierungsnormen hinsichtlich Frische, Hygiene, Qualität und Rückverfolgbarkeit der Zutaten genügt.

Corné Port-Royal hat 20 Verkaufsstellen in Belgien und 15 in Frankreich. Das bekannteste Geschäft befindet sich in der prestigeträchtigen Koninginnegalerij in Brüssel. Alles hier atmet den Geist von Corné Port-Royal: die Jugendstildekorationen, die raffinierte Präsentation, das behagliche Flair.

Galerie de la Reine